Die Geheimnisse des Winterkürbisses

Musquée de Provence
Foto / Illustration: Victor Schrager

Es gibt nichts Amerikanischeres als Apfelkuchen. Oder ist es da? Winterkürbisse gehören der Herbstsaison - und uns - auf eine Weise, die Äpfel (eine Transplantation aus Eurasien) niemals machen werden. Amerikanische Ureinwohner domestizierten Kürbisse aus einheimischen Sorten vor hunderten von Jahren, so dass dieses Gemüse hier gedeiht. Außerdem, wer kann Thanksgiving ohne Kürbiskuchen vorstellen?

Es gibt jedoch mehr in der Welt des Winterkürbisses als Kürbisse. Hunderte von Sorten existieren, aber Sie werden die meisten von ihnen selten in Ihrem Lebensmittelgeschäft sehen. Sie umfassen alles von Garten-Giganten, wie "Gill's Blue Hubbard", bis hin zu der "Marina di Chioggia", die mit den Füßen läuft. Das Beste von allem, Winterkürbisse sind unglaublich gut gewürzt, die besten schmecken wie Kastanien oder Süßkartoffeln. Growing Winter Squash ist eine Freude und ist ziemlich einfach, wenn ein paar grundlegende Regeln befolgt werden.

Erhöhen Sie die Erträge mit einem angemessenen Abstand

'Winter Luxus Pie'
Foto / Illustration: Victor Schrager

Ich kann Ihnen keine Rekordernte garantieren, aber wenn Sie Ihrem Winterkürbis die richtigen Bedingungen und Pflege geben, wird Ihre Erfolgsrate in die Höhe schießen. Einer der größten Fehler, den Gärtner machen, ist, Sämlinge zu säen oder zu verpflanzen, bevor sich der Boden auf mindestens 70 ° F erwärmt hat. Kürbisse vertragen keine kalten Temperaturen. In Kurzzeitgebieten beginnen die Samen innerhalb von drei Wochen vor dem frostfreien Datum im Frühjahr - aber nicht früher, weil ältere Transplantate schlecht produzieren. Ein Garten in voller Sonne mit warmen, gut durchlässigen, fruchtbaren Böden, die leicht sauer ist (pH-Wert von 6,0 bis 6,8) ist der ideale Ort für Kürbisse. Die Verwendung von Kompost und Bodenverbesserungen macht in der Regel den Einsatz von synthetischen Düngemitteln unnötig, die reich an Stickstoff oder Phosphor sind und die Fruchtqualität und den Ertrag beeinträchtigen können.

Du musst Pflanzen weit genug voneinander entfernt in der Reihe platzieren, um ihnen genügend Raum zum Gedeihen zu geben. Wenn die Pflanzen überfüllt sind, verringert sich der Ertrag, die Größe und die Qualität der Früchte (und Pilzkrankheiten wie Mehltau können sich eitern). Die meisten Winterkürbisse sind übermäßig kräftige Züchter, mit Weinreben, die sich für viele Füße ausbreiten (wenn sie nicht gespreizt werden); die größeren Früchte nehmen, wie große Kürbisse, noch mehr Platz ein. Um den Wettbewerb zwischen den Pflanzen zu reduzieren, platziere ich die meisten Pflanzen 10 bis 12 Fuß voneinander entfernt.

Die Länge der Squash-Zweige kann jedoch variieren. Also, wenn Sie nicht viel Platz haben, versuchen Sie eine Sorte, die kürzere Reben hat. Semibusch-Arten haben kürzere Internodien (der Stammraum zwischen jedem Blatt) und Zweige. Diese Arten können auch später in der Saison Früchte an Reben setzen. Ich finde ungefähr 8 Fuß Platz zwischen diesen Sorten ist angemessen. Buscharten - kompakte Pflanzen mit den kürzesten Internodien - breiten sich nicht sehr aus, was einen engeren Reihenabstand von etwa 6 Fuß ermöglicht. Diese Sorten haben auch keine Kletterranken, so dass sie nicht gespalten werden können. "Gold Nugget" ist ein exzellenter Kürbis, der auf kurzen Ranken wächst.

Wie man die Ernte bewahrt

Foto / Illustration: Victor Schrager

Ein Winterkürbis ist bereit zu ernten, wenn er von einem Daumennagel punktiert wird. Schneiden Sie die Früchte von den Ranken und bewegen Sie sie an einen gut belüfteten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Reinigen Sie den Kürbis in einer 10-prozentigen Chlorbleichlösung, um die Gefahr von Schimmelpilzbefall zu verringern. Gehen Sie vorsichtig damit um und vermeiden Sie, den Stamm zu beschädigen - denn wenn er abbricht, kann sich Krankheit einlagern und Verderb verursachen. Nach dem Aushärten für zwei bis drei Wochen, lagern Sie Ihren Winterkürbis bei 50 ° F bis 60 ° F mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70 Prozent (trockene Keller funktionieren gut), bis Sie bereit sind, sie zu verwenden.

Kunststoff Mulch und Insektenschutz verbessern die Ernte

Das Pflanzen von Sämlingen auf einem Erdhügel verbessert die Drainage.
Foto / Illustration: Victor Schrager Floating-Row-Cover sorgen dafür, dass die Wärme draußen bleibt.
Foto / Illustration: Victor Schrager Wickeln Sie die Stängel Ihrer Sämlinge in Aluminiumfolie, um zu verhindern, dass sich Kürbislarvenlarven in Ihre Pflanzen eingraben.
Foto / Illustration: Victor Schrager

Kürbisse können in Hügeln oder Drills gepflanzt werden. Hügel sind Erdhügel, in die Pflanzengruppen über der Gartenoberfläche gehoben werden, um die Bodenentwässerung zu verbessern. Drills sind Gräben, in denen Pflanzen gleichmäßig hintereinander platziert werden. Ich benutze die Hill-Methode und erlaube zwei Pflanzen pro Hügel für zusätzliche Versicherung für den Fall, dass einer der Setzlinge stirbt. Wenn sie nach ein paar Wochen immer noch gedeihen, ziehe ich einen der beiden heraus und lasse den stärksten Sämling zurück.

Schwarzer Plastikmulch tappt immer meinen Winterkürbis. Ich bedecke auch neu gepflanzte Sämlinge mit schwimmenden Reihendeckeln für ein paar Wochen. Diese Methoden erhöhen die Hitze, schützen vor bodenbürtigen Krankheiten und Insektenfressern und produzieren früher und reichhaltiger Ernten. Plastikmulch konserviert auch Bodenfeuchtigkeit und verringert die Bewässerungsanforderungen - in der Mitte der Jahreszeit können Kürbisse bis zu 2 Zoll Wasser wöchentlich benötigen. Wenn die Pflanzen wachsen, schneiden Sie alle fehlerhaften Früchte ab, aber schneiden Sie die Reben nicht, da dies Ertrag und Qualität mindert.

Seien Sie wachsam über Käfer, Käfer und Borer sowie über Pilz- und Bakterienkrankheiten, denn diese Schädlinge und Krankheiten sind dafür bekannt, dass sie auf einem Squash-Patch verheerende Schäden anrichten. Sie könnten ein Arsenal von giftigen Chemikalien verwenden, aber ich empfehle mehr gutartige und vorbeugende Maßnahmen, wie Fruchtfolge und gute Gartenhygiene. Diese werden den Ranken-, Kürbis- und Gurkenkäfer genau dort treffen, wo sie leben (Überwinterung in verbrauchten Reben und Trümmern). Wenn diese Käfer keinen Platz zum Verstecken haben, werden sie sich vielleicht nie in Ihrem Garten niederlassen.

"Sibley"
Foto / Illustration: Victor Schrager

Darüber hinaus schützen mechanische Barrieren, wie z. B. Reihenabdeckungen, junge Pflanzen zu Beginn des Lebens der Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten - zu einer Zeit, in der sie am anfälligsten sind. Ich wickle auch gerne einen Streifen Alufolie um den Stängel der Kürbispflanzen auf Bodenhöhe (und im Allgemeinen den Stamm ein paar Zentimeter hoch), um Weinstocklarven abzuwehren. Dies verhindert, dass die madenartigen Würmer in die Stängel eindringen und schwere Verletzungen verursachen, die zum Absterben der Pflanzen führen können. Geben Sie Ihrem Kürbis eine weitere Schutzschicht, indem Sie die Pflanzen - und den Boden um sie herum - mit Pulvern oder Stäuben wie Diatomeenerde (einer organischen Schädlingsbekämpfung aus zerkleinerten Meeresfossilien) oder dem Endotoxinspray beschichten Bacillus Thuringiensis (Bt). Achten Sie darauf, diese Substanzen nach dem Regen wieder aufzutragen. Trotz aller vorbeugenden Maßnahmen können Sie immer noch feststellen, dass Ihre Reben trotz ausreichender Wasserzufuhr welken. Dies bedeutet, dass Ihre Reben von einem Bohrer infiltriert wurden. Wenn Sie nicht zu zimperlich sind, können Sie den Stamm Ihrer infizierten Kürbisrebe aufschneiden, den Täter entfernen und eliminieren und die Rebe sich selbst heilen lassen.

Winterkürbisse benötigen nach der Aussaat bis zur Reife bis zu drei bis fünf Monate frostfreie Bedingungen. Sie sind bereit zu ernten, wenn die Früchte ihre maximale Größe und ihr größtes Gewicht erreicht haben (überprüfen Sie die Spezifikationen der Samenpackung) und ihre Schwarten härten aus und ändern ihre Farbe. Mit ein wenig Aufwand werden Sie in der Lage sein, eine ausreichend große Ernte einzufahren, um den Thanksgiving-Tisch zu versorgen.

Wie wählt man die beste Sorte?

"Tennessee Süßkartoffel"
Foto / Illustration: Victor Schrager

Winterkürbisse gehören zur Gattung CucurbitaUnd weil diese vielfältige Gruppe ihren Ursprung in der Neuen Welt hat, haben Gärtner in Nordamerika einen entscheidenden Vorteil darin, sie erfolgreich zu kultivieren. Sie fallen in vier domestizierte Artengruppen: C. Maxima, C. moschata, C. Argyrosperma, und C. Pepo. Jede dieser Arten kann von Anfängern überall in den Vereinigten Staaten angebaut werden, aber wo Sie leben, bestimmt, welche Art von Winterkürbis für Sie am besten ist, um zu wachsen:

Ein kühler Frühling mit einer kurzen Vegetationsperiode
Die Gruppe C. Maxima verträgt kühle Temperaturen am besten. Einige meiner Lieblingssorten sind 'Buttercup' und 'Sibley'.
Feuchte, tropische Orte
Versuchen Sie jeden Squash, der zu den C. moschata Gruppe, einschließlich der leckeren und zuverlässigen "Canada Crookneck" und "Musquée de Provence".
Warm und trocken die ganze Saison lang
Kürbisse, die zu der Gruppe gehören C. Argyrosperma, einschließlich der Sorten "Tennessee Sweet Potato" (Foto) und "Green Striped Cushaw", sind die beste Wahl für diese Bedingungen.
Der heißeste der Hotspots
Gärtner in sengenden Klimazonen sollten beim Wachsen bleiben C. Pepo, die populärste und vielfältigste der Squash-Arten; Zu dieser Gruppe gehören Kürbisse. Zu den leckersten gehören "Winter Luxury Pie" und "Sugar Loaf".

Lassen Sie Ihren Kommentar